Hand- und Unterschrift-Coaching Dorendorff

Mit der Hand. Schreiben. Zeit, mich zu verstehen.

Schreiben mit der Hand lässt mich MICH ganz für mich allein erleben.

Schreiben mit der Hand ist denken und fühlen auf Papier. Schreiben auf der Tastatur ist denken digital. Mit dem Stift schreiben (ob auf Papier oder Tablet) und Tastatur-tippen ergänzen sich wie Geist und Gefühl: Das eine ist Technik, das andere Leben. Sie brauchen sich gegenseitig und sind einander ein gigantischer Gewinn. Basis beider Schreibtechniken ist das Denken.

Termine für Handschrift-Coachings werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Die Tutorials werden voraussichtlich ab Mitte Oktiober 2022 freigeschaltet.

Coaching-Preise gestalten sich je nach Aufwand. Hier geben wir dir Information für die neue Unterschrift 

 

 

 

 

Susanne Dorendorff Artist of Handwriting & Philographin
Kreiere deine Unterschrift professionell und schnell

Sogar deine digitale Unterschrift sieht bald gut aus:

Der Online-Kurs Signatur zum Selbermachen startet im Okt. 2022

Ich zeige Dir ausführlich, wie Du mit Deiner Unterschrift jeden beeindruckst – selbst wenn sie nur digital daherkommt. Manche hau’n den Ausdruck ihrer Personlichkeit schnell mal so hin, als sei unterschreiben ein notwendiges Übel. Du wirst das nicht (mehr) tun. Du wirst sie lieben und spüren, dass sie dir ein neues, befreiteres Leben schenkt.

Interessiert?

Dann schick‘ uns doch gleich über das Kontaktformular eine unverbindliche Anfrage. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

Handschrift verbessern geht ganz schnell.

Handschrift verbessern? Da hilft unser Seelenschrift-Doktor!

Unser Handschrift-Heiler hilft mit Herz – auch dir! Er hat sich auf schreibgeschädigte Kinder spezialisiert. Denn es gibt zu viele Jungs die ihre eigene Handschrift nicht lesen können und es gibt zu viele, denen eingeredet wird, sie könnten nicht schreiben!

Jungen denken systematisch und möchten strukturierte Verhältnisse.

Vor allem in der Schule. Sie stellen Fragen, die sie beantwortet haben möchten. Bleibt man ihnen die Antworten schuldig, verlieren sie die Lust am Lernen.

Du fragst: Warum kann ich nicht schreiben?

Antwort: Du kannst schreiben. Dir wurde die Technik des Schreibens nur nicht richtig erklärt. In der Schule musstest du dir wahrscheinlich zuerst die Leseschrift (die auch Druck- oder Buchschrift genannt wird) selbst beibringen und nach zwei Jahren musstest du (wieder allein) eine andere Schrift einüben.

Richtiges Handschrift-verstehen hast du also nie lernen dürfen.

Das machen wir jetzt. Deine Handschrift wartet hier nämlich auf dich.

Melde dich einfach und schnell über unser Kontaktformular Code-Wort „Schreibschmerz“ und alles wird gut!

Die Möwe Jonathan Illustration Susanne Dorendorff, 1988

Handschreiben ist Metamorphose – keine Kalligrafie: Die Möwe Jonathan

Du darfst nicht aufgeben – damit beginnt meine Arbeit. Insgesamt sollen es vierundzwanzig farbige und fünf schwarz-weiße Illustrationen werden. Ich mische meine Farben mit Nord-seewasser, mit Elbwasser, mit Wasser aus der Irischen See, Karibikwasser von den Inseln unter dem Wind und mit einem Schüsschen Mittelmeerwasser.

Ich schreibe mit einer weißen Möwenfeder und mit dem Federkiel eines echten Pelikans von der Insel St. Luca. Auch mit Pinseln aus Japan und ganz normalen Buntstiften wird Jonathan illustriert. Am Aufregendsten aber war das Schreiben mit Kerzenwachs: „Licht des Verstehens“, weil dabei der Pinsel in Flammen stand.

Hier geht es weiter ...
Handschrift verbessern - vorher und nachher

Es gibt keine Sauklauen, es gibt nur sauschlechten Unterricht.

Sagt Dorendorff, die Schreibforscherin und führt uns vor Augen: „Alle Lebensstufen spiegeln sich in der Handschrift.“ Hören Sie, was Dorendorff am Tag der Handschrift, 23. Januar 2022 auf DLF-Kultur Hörerfragen antwortete …

„Schreiben ist Sehen,“ sagt Susanne Dorendorff, „sich selbst sehen, seine Gedanken lesen, festhalten. Der Wille des schreibenden Menschen ist das Maß aller Gedanken.“ Du gehörst zu denen, die eine eigene Handschrift haben. In allem. Du lässt dich nicht täuschen, du lässt dir nicht reinreden. Du schreibst mit der Hand.

Der Politik zum Trotz schreibst weiter. Du bist autark. Du gehörst zu den Scharfsinnigen, den Kreativen, den Zukunftsfähigen. Du bist der Mensch, der die Technik beherrscht und nutzt.

Du erkennst in deiner Handschrift dich selbst, deine Gefühle, deine Leistung und deinen Erfolg.

„Du bist dir nah. Jeden Tag.“ Sagt die Hamburger Schreibvirtuosin. Sie muss es wissen!

Hier erfährst du mehr dazu

Susanne Dorendorffs Umgang mit Schrift ist einzigartig und unverwechselbar. Ihr ausdrucksstarkes Design lässt sich in keine begriffliche Schublade pressen: Es entspricht keiner traditionellen Norm und sprengt die engen, strengen Konventionen mit Bravour und Leichtigkeit. Als Virtuosin der Schriftzeichen beherrscht sie die Formsprache des geschriebenen Ausdrucks wie sonst niemand. Ihre illustrative Schreibkunst ist asiatischen Ursprungs und ebenso faszinierend wie Dorendorffs eigene Handschrift, die immer dann zum Einsatz kommt, wenn es um anspruchsvolle, sensible Werbebotschaften geht.

FONTSHOP

Höchste Zeit also, dass endlich etwas passiert. Dass Bewegung in die Sache mit der Handschrift kommt, dass endlich ein sinnvolles Konzept entwickelt wird, wie man Kindern das Schreiben beibringt. Und wer könnte den Stein besser ins Rollen bringen als Susanne Dorendorff? Nicht nur, weil sie sich seit vielen Jahren mit dem Thema Handschrift in all seinen Facetten befasst und in besonderer Weise künstlerische Sensibilität mit pädagogischem Gespür verbinden kann, sondern auch, weil sie keine Angst vor Widerständen hat.

Antje Dohmann, Page 2010

Susanne Dorendorff, seit Jahrzehnten eine, wenn nicht die anerkannte Expertin für Handschrift in Deutschland, zeigt in ihrem Buch, das wie wenige vor ihm, ausschließlich der Handschrift gewidmet ist, wie verbreitet der furchterregende Mythos der Handschrift in Deutschland immer noch ist. Gleichzeitig macht Dorendorff jeder Leserin und jedem Leser Lust darauf, sich näher mit dem Thema Handschrift zu befassen, Schreiben könnte und sollte, so wird bei der vergnüglichen und spannenden Lektüre deutlich, Volkssport werden, da eigentlich jeder gerne schreibt

Dr. Walter Scheuerl, 2018

Gerade im Zeitalter der Digitalisierung, in der die Handschrift heillos dem Matrixraster zum Opfer fällt, brauchen wir die Antithese der Hand dringender denn je. Ich glaube, Susanne Dorendorff besitzt nicht nur das Zeug, sondern auch die Kraft, diesen Widerpart zu spielen.

Philipp Luidl, NOVUM Gebrauchsgrafik, 1986

Kunden

Advertising: Susanne Dorendorff schreibt auch direkt oder indi­rekt für Unternehmen wie diese hier: