Schreiben ist ganzheitliches Denken - dafür haben wir dieses Schreiblern-Konzept entwickelt.

Zuerst auf das Kind schauen – dann auf die Schrift! Schreiben entfalten sich stressfrei – sobald die Buchstaben dem Schreibenden angepasst werden (nicht umgekehrt).

Zum Gelingen einer perfekten Schreib-Performance, um die fließende Schreibtechnik „Handschrift“ zu erwerben, trägt in erster Linie der richtige Stift und die richtige Stiftführung bei. Beherrscht man beides, werden die Buchstaben zusammen mit einem davor und einem nachfolgenden eingeübt. Dabei spielt die Buchstaben-Ergonomie die entscheidende Rolle:

  • Der Bewegungs-Ablauf führt die zeitgleiche neuronale Dreifachprägung hören, sehen, bewegen herbei (phon-visuo-grafische Synapsenverschaltung)
  • Die Buchstaben-Folge ist logisch aufgebaut, sodass sich das Prinzip
  • „Der Denkfluss bestimmt den Schreibfluss“ aus der Bewegung ergibt.

Schreiben lernen oder Handschrift verbessern - einfach bestellen!

Das Hardcover-Buch Handschrift ante portas – Schreiben macht glücklich


Die richtige Schreibtechnik für jede Hand.

Das bahnbrechende  Hauptbuch. Erwachsene und Kinder können hiermit ihre Schreibtechnik in die richtige Richtung bringen. Ein MUSS für Eltern, Lehrpersonal, Therapeuten und Handschrift-Experten, die sich weiterbilden. Hier wird Schreiben aus einer ganz anderen Perspektive gesehen: als Buchstaben-Performence und nicht nur als Schönschrift. Das Handschreib-Konzept, das quer zu normalem Lesen steht! Querdenken und Querschreiben sind für die Synapsen-Bildung außerordentlich wichtig. Ein Grund, weshalb die Methode seit über zehn Jahren auch in Schulen erfolgreich eingesetzt wird.  Die Übungen sind für Links- und Rechtshänder geeignet.

Weitere Infos

 

Das große Workbook Im Handstreich zur Handschrift
mit TIETUS, dem Handschrift-Zauberer

Für Jungen in der Grundschule. TIETUS ist einmalig! Ein 76-seitiges Workbook, das neben der Handschrift-Formel, Übungstexten und Buchstaben-Erklärungen auch 1.770 handgeschriebene Buchstaben-Übergänge zeigt.

Zum Probelesen klicken sie bitte auf den Link „Auszug lesen“ hier unten:

Weitere Infos   Auszug lesen

 

 

Der Download als SOFORT-Übungsmaterial: Der Handschriftflüsterer

Für Vor- und Grundschulkinder geeignet. Der Buchstaben-Aufbau wird erklärt bis in die Einzelteile, sodass vor allem Jungen sich interessieren. Die Schreibbewegung wird so trainiert, dass die gewünschte, neurobiologische Dreifachprägung phon/hören – visual/sehen – grafisch/darstellende Bewegung stattfinden kann.  Eine Methode, die Kinder so schreiben lässt, dass die Buchstaben im Bogen auf die Linie treffen. Denn darauf kommt es an. Und weil Wörter immer aus mehreren Buchstaben bestehen ist es wichtig, die Einzelbuchstaben in Verbindung mit anderen zu sehen und sie auch so zu schreiben, also immer in Paaren. Diese Verbindungen werden geübt. Erst in Kästchen und dann auf der Linie. Das geht ganz schnell.

Der Download kann ohne Bedenken bestellt, angeschaut und ausprobiert werden: Sie haben 90 Tage Rückgaberecht – Zeit zum Üben – bei Nichtgefallen wird das Geld erstattet – ohne Wenn und Aber.




Mit meinem Handschrift-Programm haben Schüler sich in jedem Schulfach um eine Note verbessert.

Max (9 Jahre) konnte seine eigene Schrift nicht lesen, als seine Mutter sich bei uns meldete. Acht Wochen später (jeden Tag fünf Minuten üben) war der Schaden behoben. Länger brauchte er nicht. Im Laufe der nächsten Wochen hat er sich

in jedem Fach um eine Note verbessert!

Stell‘ dir das vor. Das kannst du doch noch besser – wetten?! Es kommt darauf an, dass du weißt, warum du Schreiben lernen sollst. Schreiben lernen hat nichts mit Schönschreiben zu tun. Deine Handschrift reagiert so sensibel wie deine Stimme und sieht jeden Tag anders aus. Wenn du sie magst, wird sie ganz toll!

Fang einfach an.

Die Bewegungsfähigkeit der Schreibhand steht immer im Zentrum der Aufmerksamkeit.

 Jeder Buchstabe soll sich visuomotorisch entfalten. Das kann er nur, wenn der Lernende entspannt ist. Nur Entspannung bewirkt optimale neuronale Prägung. Auf diese sanfte Prägung baut mein Schreiblern-Konzept auf. Schon vom ersten Buchstaben an ist die Fließbewegung der Handschrift obligatorisch. Sie entsteht, wenn die Merkmale der Buchstaben im Langzeitgedächtnis verankert sind. Das Wort steht im Fokus – das lesbar und richtig geschriebene Wort ist das Ziel. Niemand wird in Buchstaben gezwungen die ihm nicht liegen, dann wird variiert. Sie werden von Anfang ermutigt und angeleitet, Ihre eigene Handschrift zur Entfaltung zu bringen.

Sie erwerben Ihre persönliche Schreibtechnik wie ein Paar Schuhe, in dem Sie laufen können, ohne es zu spüren.

Die lateinische Schreibschrift: schwungvoll und schnörkelfrei

Wir denken schnell-fließend und in ganzen Begriffen. Und so soll auch geschrieben werden. Die Schulschrift ist so konzipiert, dass die Buchstaben unbemerkt ineinander übergehen können. Finger, Stift und Schrift bilden eine Bewegungseinheit die den Gedankenfluss imitiert. Das macht diese Technik zur schnellsten buchstabenbasierten Darstellungsform. Das heißt, nur richtiges Schreiben mit der Hand ermöglicht optimale Gedanken-Schreibarbeit. Allein zu diesem Zweck wurde diese Schreib-Technik entwickelt. Spracherkennungs-Software ist damit nicht vergleichbar.

Wer das weiß, weiß mehr als einige Wissenschaftler wissen wollen. Dafür stehe ich mit meinem Wissen und dem Forderungskatalog von 2014:

Forderungskatalog PDF-Download

Die richtige Stifthaltung: Lass ihn rollen: Schreibstifte müssen rund sein!

Könnten Hände und Finger sprechen, sie würden wohl sagen: Optimale Schreibstifte sind rund (ohne Griffmulden, nicht dreieckig), nicht zu klobig (zu lang und zu dick), haben keine Antirutschzonen und keine Noppen wie der „Stift mit Blindenschrift“. Runde Stifte lassen sich in Schreibpausen zwischen den Fingern hin und her rollen. Das entspannt sie und beflügelt den Geist.

Das „Griffel-greif-und-Schreibstift-Spiel“ ist meine Lieblings-Erfindung. Sushi-Stäbchen, Glasmurmeln und Nudeln, Kaffeebohnen und kleine Steine bringen Punkte und die optimale Stifthaltung zwischen die Kinderfinger. Hau rein! Wirf die Murmel in die Schüssel! Versuch‘ es mit Nudel-Buchstaben. Die bringen ordentlich Punkte.

Bei akuter Schreibverweigerung: Ruhe bewahren!

Unsere zukünftigen Erwachsenen „ticken“ in dem Moment wieder richtig, in dem man ihnen Verständnis entgegenbringt und sie richtig unterrichtet werden. Jedes Kind reagiert anders. Schreiben sie uns. Wir melden uns so schnell wie möglich.