Ich bin die Handschrift!

„Mein Berufsbezeichnung ist: PHILOGRAPHIN (philo: die Liebe zum – graphie: Schreiben). Das ist – bei aller Bescheidenheit – ein Alleinstellungsmerkmal der besonderen Art: Meine Qualifikation ist umfassend. Ich vereine Theorie und Praxis in mir selbst und auf dem Papier. Das heißt, ich beherrsche die wissenschaftlichen Aspekte der Handschrift-Theorie ebenso, wie die pädagogische, psychologische und künstlerische Praxis: Meine eigene Handschrift ist mein Beruf (so, wie die Stimme der Beruf des Sängers ist).“

Günther Fuchs:Mit Verve und professionellem Know-How tritt Dorendorff für die Erneuerung der europäischen Schreibkultur – sprich: für ganzheitliche Schreibwahrnehmung – ein. Sie ist Expertin für Handschrift-Pädagogik, -Wissenschaft und -Kunst. Von ihr kommen entscheidende Impulse, die das Schreiben endlich angstfrei in das Bewusstsein der Kinder und positiv in den Fokus Erwachsener rückt. Susanne Dorendorffs Schrift ist urheberrechtlich geschützt. Werbeagenturen, Unternehmen und Verlage buchen Dorendorff-Schreibkunst für Headlines, Claims und Illustrationen. Wir erleben sie in anspruchsvollen inter-/nationalen Werbe-Kampagnen und in dem Welterfolg Die Möwe Jonathan (Richard Bach).

Susanne Dorendorff erforscht seit 1988 den Handschrift- und Schreiberwerb der Kinder auch psychologisch-wissenschaftlich, sie hat erfolgreiche (didaktisch-methodisch vielfach erprobte) Curricula entwickelt und schult Eltern und Pädagogen im Schreiben-lehren für Vor- und Grundschul-Kinder. Besonders ihr Engagement als Handschrift- und Unterschrift-Coach findet auch in den Medien große Beachtung.

Sie ist Autorin mehrerer Sachbücher, Urheberin des Schreiblern-Konzeptes TIETUS – extra für Jungen, Urheberin der Handschrift-Ästhetik ASIEA, Urheberin eines Stäbchenspiels zum Erlernen der richtigen Schreibstiftführung … uvm.

Eine so umfangreiche Kennerschaft basiert natürlich auf langjähriger Erfahrung und auf fundierten Ausbildungen mit zielgerichteten Studien. Dorendorff studierte Graphic-Design, Typographie, Schriftentwicklung, Illustrations-Design, Kalligrafie und Malerei, und war Dozentin an Kunst- und anderen Hochschulen.

Während der offiziellen Studienzeit widmetet sie sich explizit dem Studium manueller europäischer Schreibtechniken, sowie dem Studium sino-japanischer Schriftzeichen und Schreibphilosophie.

Sie ist bildende Künstlerin und als Dozentin und Referentin ein gern gesehener Mentor.

Kurzfassung für Journalisten: Dorendorffs duale Professionalität basiert auf

• vierjährigem Studium der Typographie & Schriftentwicklung im Rahmen eines Graphik-Design-Studiums an der  School of Visuel Art, (ehem. Kunstschule Alsterdamm, Hamburg) und

• vierjährigem Studium der Kalligrafie im Rahmen des Kommunikations- & Illustrationsdesign-Studiums an der HAW (Hochschule für angewandte Wissenschaften, Hamburg).

• Studium manueller europäischer Schreibtechniken

• Studium der chinesischen Sprache

• Studium der sino-japanischer Schriftzeichen- und Schreibphilosophie

• Dozentin für Artwriting und Philographie School of Visuel Art, (ehem. Kunstschule Alsterdamm, Hamburg)

• über 30 jähriger Berufserfahrung

• Unterschrift-Coach für Führungskräfte

• Handschrift-Coach für Manager und andere Entscheider

• Autorin des Schreiblern-Konzepts TIETUS –  extra für Jungs

• Autorin der Sachbüchern Lesbar schreiben – der Weg zur besseren Handschrift (2010) und Handschrift ante Portas – Schreiben macht glücklich (2018), sowie Autorin zahlreicher Workbooks

• Referate und Workshops The Art of Shonami – die Kunst des geschriebenen Ausdrucks; Schreiben ist Männersache – weil Männer loslassen können; Handschrift & Werbung – zwei wie Feuer und Wasser

• Dorendorffs Video-Installation 1000 Mal Berlin wird im Rahmen der Ausstelllungen The Art of Shonami – die Kunst des geschriebenen Ausdrucks präsentiert.

Gemeinsam mit Susanne Dorendorff können Sie mehr über Handschrift lernen und sich auch ganz persönlich einer neuen Wahrnehmung und neuer Freude am Schreiben hingeben.

 

Susanne Dorendorff studied graphic design, typography, font development, illustration design, calligraphy and painting. Today, she is a visual artist with a main focus on handwriting and the art of writing.

Using her professional know-how to advocate a new, intellectual perception of handwriting culture, she is giving crucial impulses for moving handwriting into the consciousness of children and adults in a fear-free way.

Dorendorff, whose own expressive handwriting is often used by publishers and advertisers, has developed innovative curricula and methods to train teachers in the skill of teaching children how to write. Based on her practical experiences, Susanne Dorendorff has authored several non-fiction books, developed the first method of writing teaching for boys, and is the creator of the handwriting aesthetic ASIEA.

Furthermore, she is a leading expert for handwriting didactics, handwriting science and art.

Together with Susanne Dorendorff, you can learn more about handwriting and develop your own, personal perception of and find new joy in using your individual writing style.

 

 

Viele Werbeagenturen optimieren Kampagnen und Produkte mit Dorendorff-Handschrift:

BBDO · GREY · H2e-Hoehne-Habann-Elser · Jung von Matt · JW Thompson · LINTAS · McCann-Erickson · Ogilvy&Mather · Partner für Berlin · Saatchi&Saatchi · Springer & Jacoby · Sudler & Hennessey · TBWA · Die Gilde · Team direct · THJNK · Scholz & Friends · Wensauer DDB Needham · Werbehaus

Referenzen

Im Folgenden sehen Sie ein Überblick über alles, was so ÜBER MICH geschrieben, geredet und gesendet wurde und wird.

SPIEGEL online 23.10.2021

Mein Weg zur professionellen Signatur. Das kann ich so unterschreiben

Eine Unterschrift ist Identifikations- und Erkennungsmerkmal. Ich fand meine schon lange peinlich – deshalb habe ich sie mit einer Coachin überarbeitet. Doch meine alte Kritzelei verfolgt mich.
Schweizer Büroblog – 13.7.2020

Susanne Dorendorff  Handschrift in digitalen Zeiten – Wird handschriftliches Schreiben bald verschwinden? Nachrichten zu verfassen bedeutet für viele Menschen heute hauptsächlich Tippen und Wischen. Ein Gespräch mit Susanne Dorendorff, Handschrift-Expertin und -Trainerin, über die Bedeutung und Zukunft dieser prägenden Kulturtechnik.

zum Artikel

DAS BÜRO Office Roxx 12/2019 (ab Seite 56)

Paul Svihalek Bleibende Spuren – von der Bedeutung der Handschrift im digitalen Zeitalter

weiterleiten

Hamburger Morgenpost 22.10.2019

Susanne Dorendorff Ein Plädoyer für die Handschrift – Keine Druckschrift in die Grundschule

zum Artikel

DIE ZEIT 40/2019

Anna-Lena Scholz und Ulrich Schnabel Die Anspitzung des Denkens

zum Artikel

 

Tessiner Innovationstage/Lugano/Schweiz/2019

Der produktorientierte Innovations-Workshop für Unternehmer und Führungskräfte der Süsswarenindustrie.
PDF-Download

Die Welt 12/2018 und shz 01/2019

Celine Lauer: Wie man Spuren ins Gedächtnis schreibt

zur Website

Bild der Frau 07/2018

Sira Huwiler: Postkarten sind wie eine Umarmung auf Papier – Interview

Forschung & Lehre 05/2018

Susanne Dorendorff: Exzellentes Denkwerkzeug – Zur Bedeutung der Handschrift in der heutigen Zeit.

zum Artikel

Manager-Magazin 3/2018

Maren Hoffmann: Mark Zuckerberg Facebook-Chef entschuldigt sich mit Krakelunterschrift

zur Website

FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung 05.04.2018

Dorendorff, Susanne: Das Schreiben verlernt. Ständig wechselnde Anfängerschriften haben den Grundschulen einen Bärendienst geleistet.

Zur Website

Stern-online/ 2.März 2018

Finn Rütten: Merkel, Seehofer und Co. Das sagt eine Handschrift-Expertin zu den Groko-Unterschriften – 

zur Website 

wissenschaftsmanagement-online.de 2018

Dorendorff, Susanne: Exzellentes Denkwerkzeug. Zur Bedeutung der Handschrift in der heutigen Zeit.

PDF-Download

Lufthansa-Magazin 8/2017

Martin Scheele

zur Website Bitte scrollen bis Seite 46

Süddeutsche Zeitung 5/2017

Martin Scheele: Eine Sauklaue schadet dem Ansehen

zur Website

Bonner Generalanzeiger 03/2017

dpa: Tastatur weg. Warum handgeschriebene Briefe so gut ankommen

zur Website

Bergedorfer Zeitung 02/2017

Simone A. Meyer: Spiegelbild der Persönlichkeit

zur Website

HAZ-Wirtschaftszeitung 2/2017

Martin Scheele: Schöner schreiben. Warum die Handschrift wichtig ist

PDF

Seite 28

Rhein-Neckar-Zeitung/dpa 01/2017

Simone Andrea Mayer: Tastatur weg: Warum handgeschriebene Briefe so gut ankommen

zur Website

Hannoversche Allgemeine/dpa 2017

dpa: Warum handgeschriebene Briefe so gut ankommen

Artikel nicht mehr verfügbar

Hamburger Abendblatt 12/2016

Genevieve Wood: Viele Manager schreiben wie Drittklässler

zur Website

Süddeutsche-Zeitung-Magazin 2016

Christoph Cadenbach: Bitte ein Autogramm

zur Website

Berliner Morgenpost 07/2016

Antje Hildebrandt: Lass uns schreiben!

zum Artikel

Die Welt 2016

Antje Hildebrandt: Wenn Erwachsene wie Viertklässler schreiben

zum Artikel

Office-Roxx 11/2015

Christoph Schneider: Die exklusivste Schriftart der Welt

zum Artikel

tgm-online 08/2015

Rudolf Paulus Gorbach: Praegend fuer die Typografie Philipp Luidl

zum Artikel

Manager-Magazin 05/2015

Fotostrecke: Was die Handschrift der Vorstandchefs verrät

zum Artikel

Kölner Stadtanzeiger 04/2015

Jasmin Krsteski: Handschrift im Berufsleben – so trainieren Manager ihre Unterschrift

zur Website

TAZ 06/2014

Schreibschrift vom Aussterben bedroht: Schönschreiben für eine Unterschrift. Der Umgang mit Smartphone und Tablet bereitet den meisten Grundschülern keine Probleme, dafür aber das G oder das H. 

zum Artikel

Deutschlandradio Nova 06/2014

Stephan Beuting und Verena von Keitz Vom Versuch, seine Handschrift zu mögen

zur Sendung

BIZZ/MISS 01/2014

Inga Höltmann:  So wichtig ist die Handschrift im Berufsleben

zum Blog 

Ärztezeitung 06/2014

Droht der Schreibschrift das Aus?

Artikel nicht mehr verfügbar

Frankfurter Rundschau-online/2014

Christina Stich (dpa): Handschrift – vom Aussterben bedroht

zum Artikel

T-online/06/2014

Christina Sticht (dpa): Schreibschrift in Deutschland vom Aussterben bedroht.

zum Artikel

Süd-West-Presse 01/2012

Ute Gallbronner: Das Leid mit der Sauklaue

zum Artikel

Süddeutsche Zeitung 07/2011

Julia Bönisch: Was die Handschrift verrät

zum Artikel

Spiegel-online 2011

Junge wie du wieder schreibst!

zum Artikel

Page-online 2010

Antje Dohmann: Buch »Lesbar Schreiben«

zum Artikel

Fontshop TYPO ’99

Handschrift in der Werbung

zum Artikel

Page 03/1995

Susanne Dorendorff: Als lia Heu sie oucl

Page 10/1992

Antje Dohmann: Kalligraphie der anderen Art

Artikel nicht verfügbar

DIE WELT 05/1991

 Gisela Reiners: Susanne Dorendorff schreibt Kunstvolles für die Werbung

Der Artikel ist zzt nicht verfügbar

Designreport 8/1999

Horst Moser: Das ganze Alpabet neu definiert

Seinen Text können Sie hier als PDF oder – den reich bebilderten – Text in Design-Report-Doppelnummer 7-8/99 nachlesen.

zum Artikel

Main-Echo 8/1999

Schöner und sicherer schreiben

zum Artikel

Huffington Post 1999

Inga Höltmann: So unterschreiben Sie richtig

nicht mehr verfügbar

Kreiszeitung/Wochenblatt 1999

Tom Kelp: Der Porsche ist out Unterschrift als neues Statussymbol

zum Artikel

NOVUM-Gebrauchsgrafik 3/1993

Birgit Feigl: Susanne Dorendorff

Artikel nicht mehr verfügbar

NOVUM-Gebrauchsgrafik 08/1986

Philipp Luidl: Susanne Dorendorff

Artikel zzt nicht verfügbar

Swiss-Life 06/2016

Kathinka Burkhardt: Das Comeback der Handschrift „Schreib das auf“

zur Website

DER SPIEGEL-online 05/2015

Fotostrecke: Handschrift der Chefs: „Zetsche hat keine Lust zu schreiben“ Schriften von Dax-Chefs: „Die Unterschrift ist sehr gut, man könnte sie fast lesen“. Schriften von Dax-Chefs: „Die Unterschrift ist sehr gut, man könnte sie fast lesen“ 

zur Website

Tectis-Magazin 11/2016

Kathinka Dohms: Das Comeback der Handschrift 

Artikel nicht mehr verfügbar

Die Welt 01/1987

Alexander Schmitt: Mit spitzer Feder und weichem Pinsel

Artikel nicht mehr verfügbar

Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 6/1986

Link nicht mehr verfügbar

Der Hausarzt

Tanja Eckes: Schreib mal wieder

Artikel nicht mehr verfügbar

DLF-Kultur Zum Tag der Handschrift 23.01.2022

„Handschrift ist Seelenschrift“, sagt Susanne Dorendorff. „Alle Lebensstufen spiegeln sich in unserer Handschrift.“ und „Der Begriff Sauklaue sollte sofort verboten werden!“

Moderation: Katrin Heise · 22.01.2022

 

DLF DeutschlandfunkNova 10.12.2021

Kommentar zu den Unterschriften des Kanzlers und der neuen Ministerinnen und  Minister

Rahel Klein

Deutschlandfunk – 13.01.2012

Schlussstrich unter eine Kulturtechnik Eva-Maria Götz und Andreas Stopp (Moderation)

zum Archiv

Deutschlandfunkkultur – 28.07.2012

Schwerpunktthema: Ende einer Kulturtechnik Moderator Manfred Götzke

zum Archiv

Radio Bremen 2 – 09.02.2020

Moderatorin Jessica Liedtke – Schrift und Schreiben

Live-Interview (nicht verfügbar)

Deutschlandfunk-nova 22.10.2019

Till Haase Haben sie heute schon unterschrieben? 

Life-Interview (nicht verfügbar)

Radio eins 2017

Autorinnen/Moderation: Sonja Koppitz & May Salleck

Hörenswert: Denn in der heutigen Welt können viele keine richtige Schreibschrift mehr schreiben

Sendung nicht mehr verfügbar

Deutschlandradio Nova 06/2014

Stephan Beuting und Verena von Keitz Vom Versuch, seine Handschrift zu mögen

zur Sendung

ARD Mediathek 2018

Sven Trösch: NDR DAS! 

Link nicht mehr verfügbar

ARD-Mediathek SWR/2016

SWR: Sag die Wahrheit 

Link nicht mehr verfügbar

ARD-Mediathek RB-Talkshow 8/1986

III nach 9; Talkshow 29.8.1986 – 21.50 Uhr. Hessen III/Nord III. (Drei nach Neun)

Die Sendung ist nicht mehr verfügbar

zum Artikel

ARD Mediathek/NDR

Mein Nachmittag: »Das Wort Sauklaue müsste verboten sein!«

Nicht mehr verfügbar